Zeichnungen 4

Symbol i zismus Bleistift 42x60 2016

 

Da geht noch mehr. Die Fundstücke beim Ziegen hüten sprechen mit mir von Jahresläufen und Fülle sowie natürlich dem Verfall. Das will dann gezeichnet werden und der Fundort war die Wiese, dem geheimen Ort der Offenbarung, wenn man die Sprache des Grases versteht. Tut ich nicht oder vielleicht doch.

Ich suche sie die Offenbarung immer wieder und in allem was mich umgibt.

Da ist die Gelegenheit des Ziegenhüten, eine Möglichkeit der Kontemplation und ebenso der Abwesenheit derer. Wenn mir diese Abwesenheit dann, meist nachträglich, bewusst wird, suche ich sie in der Ruhe des zeichnerischen Augenblicks.

Wie ich ihn genieße und auch scheue, mich ablenken lasse um der Ordnung oder mich dem Dienen zu widmen.

Ja das Ego kennt alle Schliche und ist mir immer um einen Gedanken voraus.

Nein nicht immer.

Gott sei Dank.

Das halte ich dann in meiner Art des Symbolizimus' fest und suche zu verstehen.

Zweiundneunziger Bleistift 30x42 1992

 

Aus der nachträglich benannten Serie "Alte Hüte".

Ein zeichnerisches Artefakt.

Immer wieder ein Aha und das sollte ich doch wieder aufgreifen, weiterstricken.

Die Faszination der Architektur.

Das Zusammenfügen der Materialien und der Statik auf der Spur.

Die Wirkung aud das Individuum.

Einzelne Komponenetn werden Raum und Struktur.

Wie diese Beschreibung.

Zeichnungen

durch

Copyright © All Rights Reserved